Gesellschaft
Sprachen
Gesundheit
Berufliche Bildung
Berufliche Bildung EDV
Kultur und Kunst
vhs-spezial
vhs-spezial
Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 163018

Info: Die Europäische Hauptwasserscheide verläuft durch das nördliche Bayern. Sie trennt die Flussgebiete von Donau und Rhein und damit die Einzugsgebiete von Nordsee und Schwarzem Meer. Im Verlauf der Geschichte wurden drei Anläufe gemacht, die Wasserscheide mit einem Kanal zu überwinden.
Der Referent beschreibt die Geschichte der Kanäle aus politischer, wirtschaftlicher und technischer Sicht. Ein großes Kapitel wird dem Zustand der Gesellschaft zur Zeit des jeweiligen Kanals gewidmet.
Themen:
- Die Wasserscheide
Ein bunter Bilderbogen, der das Phänomen der Wasserscheide weltweit beschreibt,
geographisch, geologisch, und in der Wechselwirkung mit den Menschen.
Als Verkehrshemmnis, das künstlich überwunden werden muss und als extreme Bündelung von unterschiedlichsten Verkehrswegen. Als politische Grenze, Sprachgrenze, Heiratsgrenze,
als Verteiler von Wasser und damit Erschaffer von fruchtbaren Gebieten und von Wüsten.
- Die Fossa Carolina
Im Jahr 793 lässt Karl der Große bei Treuchtlingen einen Kanal zwischen Altmühl und Schwäbischer Rezat graben. In den letzten Jahren haben umfangreiche Ausgrabungen erstaunliche Ergebnisse hervorgebracht. Wie stehen die Erkenntnisse im Verhältnis zu den schriftlichen Überlieferungen? Was wollte Karl mit dem Kanal erreichen?
Wie ist der Bau abgelaufen? War er denn wirklich befahrbar? Wie sieht er heute aus ?
- Der Ludwigskanal.
Mehr als 1000 Jahre später initiiert Ludwig I. den Bau des nach ihm benannten Kanals.
Weshalb ist ein Jahrtausend vergangen bis 1836 der Bau beginnt? Wie gehen Ingenieure, Verwaltungsbeamte und Politiker des jungen Königreiches Bayern mit der gewaltigen Aufgabe um? Insbesondere, als Kosten und Zeitrahmen aus dem Ruder zu laufen beginnen?
Welchen Erfolg hat der Kanal? Was ist heute noch sichtbar?
- Der (Rhein-) Main-Donau-Kanal
In der jungen Bundesrepublik kämpft die bayerische Landesregierung einen leidenschaftlichen Kampf für einen neuen Kanal. 1960 schließlich beginnt der Bau. 1992 wird das letzte Teilstück bei Beilngries geflutet. Die Ingenieure vollbringen technische Meisterleistungen, doch ökologisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich bleibt der Kanal auch an seinem 25. Geburtstag im Jahr 2017 umstritten. Wer nutzt den Kanal, und wem nützt er? Was wird transportiert? Wer kommt aus Rotterdam schneller in Constanza am Schwarzen Meer an?
Ein Binnenschiff auf dem kurzen Weg über den Kanal, oder ein Hochseeschiff durch Biskaya, Mittelmeer, Bosporus und Schwarzes Meer? Ein weitgehend unbekannter Aspekt des Kanals ist die Überleitung von Donau und Altmühlwasser ins trockene Franken.
Was unterscheidet den gesellschaftlichen, politischen, planerischen, wirtschaftlichen und ingenieurstechnischen Ablauf von Fossa, Ludwigskanal und Main-Donau-Kanal?
Hat Karl der Große völlig anders gedacht als Ludwig I. und die bayerische Landesregierung?
Oder gibt es Ähnlichkeiten ?

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Kosten: 44,00 € € (keine Ermäßigung)

Datum Zeit Straße Ort
Do., 15.03.2018 19:00 - 21:30 Uhr Marktler Str. 15a Bürgerhaus Requisite
Do., 22.03.2018 19:00 - 21:30 Uhr Marktler Str. 15a Bürgerhaus Requisite
Do., 12.04.2018 19:00 - 21:30 Uhr Marktler Str. 15a Bürgerhaus Requisite
Do., 19.04.2018 19:00 - 21:30 Uhr Marktler Str. 15a Bürgerhaus Requisite

Login für Dozenten

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Juni 2018

Gutschein schenken

Schenken Sie Ihren Liebsten einen Kurs oder einen Wertgutschein zu unserem Bildungsangebot: ob EDV-Kurs oder Theaterfahrt können Sie oder der Beschenkte selbst entscheiden. Opens external link in new windowMehr dazu...

 

Firmenschulungen

die vhs-Burghausen-Burgkirchen bietet Firmenschulungen in folgenden Bereichen an:

  • Sprachen
  • Gesundheit
  • Berufliche Bildung

 Rufen Sie uns an!