Gesellschaft / Kursdetails

113020 Wesen und Wandel des Naturgedichts (Fortsetzung)

Beginn Montag, 12.10./26.10./09.11./16.11./23.11./30.11.2020
jeweils 19:00 - 21:15 Uhr
Kursgebühr 80,00 € (keine Ermäßigung)
Dauer 6 Abende
Kursleitung Hans-Peter Gärditz

Mit coronabedingter Verspätung setzen wir unseren Gang durch die Geschichte der Naturdichtung an der Schnittstelle zwischen Barock und Aufklärung fort, wo in einer Reihe dichterischer Entwürfe göttliche und natürlich-sinnliche Welt nicht mehr als Gegensätze, sondern als harmonisch zusammenwirkende Einheit erlebt wurden (P. Gerhardt, B.H. Brockes, M.Claudius...).
Die Wiederentdeckung antiker Lebensmodelle (v.a. Idyllen), Rousseaus Idee "Zurück zur Natur", Herders Sammlung "Stimmen der Völker", die Lieder Ossians und schließlich Klopstocks Schöpfung einer Sprache des Gefühls (Hymnen) führten nicht nur im Geniekult der jungen Stürmer und Dränger (v.a. Goethe), sondern bis weit in die Romantik dazu, dass sich die "Natur" in all ihren Facetten als zentrales Motiv der gesamten deutschen Dichtung, v.a. der Lyrik, etablieren konnte und - all den vielfältigen Formen von "Entfremdung" in der Moderne zum Trotz - bis in unsere Gegenwart als Konstante und Maßstab unserer Wirklichkeitserfahrung ihre Gültigkeit bewahrt hat.
Im Mittelpunkt unserer Betrachtungen stehen zunächst ausgewählte Texte der oben genannten "Grenzgänger"; dann aber wenden wir uns verstärkt der Epoche der "Blauen Blume" und ihren großen Einzelgängern (Novalis, Hölderlin, Eichendorff...) zu, ehe sich als Folge der Industriellen Revolution auch die Rolle der Natur hin zu einer vermeintlich "objektiv" beschreibbaren Größe wandelt (bei Heine, Droste-Hülshoff, Mörike, Stifter, Büchner, C.F. Meyer...), während im 20. Jahrhundert ihre konkreten Erscheinungen bevorzugt als Bausteine kunsthandwerklicher Übungen (v.a. Stefan George), für gleichnishafte Momentaufnahmen (Rilke, Brecht, R. Kunze...) oder als Auslöser subjektiver Assoziationen und Reflexionen (Benn, Eich, Bachmann, U. Dick...) dienen.



Warenkorb
Kurs ist ausgebucht - auf Warteliste anmelden

Kursort

Bürgerhaus Requisite

Marktler Str. 15a
84489 Burghausen