/ Kursdetails

162220 Große Maler des Barock: Caravaggio, Rubens, Rembrandt, Vermeer und Velazquez

Beginn Freitag, 08.05./15.05./22.05./29.05./26.06.2020
jeweils 19:00 - 21:00 Uhr,
Kursgebühr 66,00 € (keine Ermäßigung)
Dauer 5 Abende
Kursleitung Dr. phil. Stefan Schmitt

Caravaggio
Michelangelo Merisi da Caravaggio (1571-1610) gehört zu den großen und prägenden Malern des Frühbarocks und neben dem klassizistischen Annibale Carracci gilt er als Begründer der römischen Barockmalerei. Sein bravouröser naturalistischer Malstil erschien den Akademikern als nicht "ideal" und man warf ihm vor, niedere profane Motive mit den hohen christlichen Themen in ungeziemender Weise zu vermischen. Doch die effektvolle Lichtregie des kontrovers diskutierten Meisters mit dem charakteristischen dramatischen Helldunkel begründete die große Tradition des europäischen Caravaggismus, deren Auswirkungen bis weit ins 19. Jahrhundert reichen.

Rubens
Der berühmte Schweizer Kunst- und Kulturhistoriker Jacob Burckhardt nannte Rubens (1577-1640) einmal den größten Erzähler der Menschheit seit Homer. Acht Jahre studierte und arbeitete der von Jugend an erfolgreiche Meister in Italien: Er schuf die Synthese aus den antiken und italienischen Vorbildern und seiner niederländischen Tradition und wurde zum Großmeister der Historienmalerei und Allegorien. Im flämischen "neuen Apelles" hatte die Barockepoche ihren dramatischsten und dynamischsten Malervirtuosen gefunden. Kein noch so großer Auftrag überstieg je das Selbstbewusstsein des hoch gebildeten, allseits geschätzten und polyglotten Antwerpener Künstlerfürsten, der ständig zwischen seinem Atelier und wichtigen diplomatischen Missionen pendelte. Seine tiefe Humanität und Achtung vor der Würde des Menschen werden vielfältig und komplex von seinem gewaltigen Oeuvre bezeugt.

Rembrandt
Der Meister des malerischen Helldunkels und psychologischer Durchdringung der Protagonisten seines so vielfältigen Oeuvres war schon zu Lebzeiten ein prominenter Künstler. Sein heutiger Ruhm aber ist phänomenal und die weltberühmte "Nachtwache" im Amsterdamer Rijksmuseum gilt als holländische Nationalikone schlechthin. Rembrandt (1606-1669) wollte nach seinem Bankrott infolge eines allzu aufwendigen Lebensstiles immer weniger dem künstlerischen Repräsentationsbedürfnis seiner Zeit entsprechen und ging eigene Wege. Das Licht in seinen Werken, die tiefe Menschlichkeit seiner Figuren und eine virtuose und einmalige Malweise ließen ihn endgültig zu einem der großen "Genies" der Weltkunst werden. Er ist zum Inbegriff des um sein Werk und die Wahrheit ringenden einsamen Malers geworden.

Vermeer
Der Delfter Maler Jan Vermeer (1632-75) zählt neben Rembrandt und Frans Hals zu den berühmtesten Malern des "Gouden Eeuw", des "Goldenen Zeitalters" der holländischen Malerei im 17. Jahrhundert. Sein Oeuvre ist mit nur 37 gesicherten Werken sehr klein, aber die wenigen Werke wirken so kostbar und maltechnisch erlesen, dass Kunstfreunde in der ganzen Welt schon bei der Nennung des Namens ihres Schöpfers ins Schwärmen geraten. Vermeer begann als Historienmaler und dann schuf er seine berühmtesten Werke in der Gattung der Genremalerei - Gemälde von geradezu metaphysischer Stille, deren Farbintensität magisch wirkt. Er malte Atmosphäre und Licht wie nur wenige. Er schuf maltechnische Preziosen allerersten Ranges. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts wuchs die Wertschätzung Vermeers rapide.

Velazquez
In der klassischen Kunstgeschichte Spaniens gibt es wohl keinen größeren Maler als Velazquez. Der Hofmaler des spanischen Königs kannte seine spanische Tradition, aber auch die großen klassischen und barocken Werke Roms, die er in der Ewigen Stadt studierte. Sein malerischer Naturalismus ist grandios und von spielerischer Leichtigkeit. Zugleich pflegt er die höfische Eleganz und genügt dem repräsentativen Ideal im Umkreis des Königs, wobei er in Malweise, Komposition und Gehalt seiner Werke einmalig und unverwechselbar arbeitete. Schon die Zeitgenossen wussten, dass er einer der größten Meister aller Zeiten war. Eine Einschätzung, die ab Mitte des 19. Jahrhunderts von den größten Meistern geteilt wurde.



Bitte Kursinfo beachten

Kursort

Bürgerhaus Requisite

Marktler Str. 15a
84489 Burghausen