/ Kursdetails

100419 vhs-Dia-Vortrag: "Wie schreibt man eine Haus- bzw. Hofgeschichte?"

Beginn Do., 24.10.2019
19:30 Uhr
Kursgebühr 8,00 € (keine Ermäßigung)
(EUR 6,00 für Schüler/Studenten)
Die Karten erhalten Sie an der Abendkasse.
Dauer 1 Abend
Kursleitung Meinrad Schroll

(bei uns bekannt durch eine Vielzahl regionalgeschichtlicher Vorträge)
In diesem Diavortrag wird erklärt, wie man bei der Forschung als Laie vorgehen kann und welche Archivalien man benötigt.
Zunächst sammelt man alte Fotos, Sterbebilder und Schriftstücke, die sich in Familienbesitz befinden. Außerdem werden Namen und Daten der Hofbesitzer und ihrer Vorfahren bzw. Vorbesitzer chronologisch aufgestellt soweit man eben an die Daten gelangt. Vielleicht können auch Pläne und Rechnungen zur Baugeschichte des Hauses bzw. Anwesens entdeckt und ausgewertet werden. Zeitzeugengespräche können viele "trockene Angaben" beleben.
Mit diesem Basiswissen kann nun weiter in der betreffenden Hofgeschichte zurück vorgedrungen werden. Archivmaterial nutzen setzt aber voraus, dass man alte Schriften lesen lernt.
Dokumente aus den Standesämtern enthalten Daten zur Familie ab 1875. Weitere familienkundliche Ergebnisse erzielt man aus dem Studium der Kirchenbücher, was aber einige Kenntnisse im Kirchenlatein verlangt. Die meisten Kirchenbücher befinden sich in den Diözesanarchiven und beginnen um 1630.
Besonders reichhaltige Informationen tragen die Stift- und Steuerbücher, Urkunden, Briefprotokolle und Steuerkataster zur Hofgeschichtsforschung bei, die in den staatlichen Archiven (Staatsarchive in München und Landshut, Hauptstaatsarchiv in München, Landesarchiv in Salzburg usw.) aufbewahrt werden. Man erleichtert sich deren Einsichtnahme, wenn man die alten Schriften vorher lesen lernt. Das erhöht auch die Freude an der Forschung, wenn man mit den alten Schriften umgehen kann. Alte Flurpläne und Landkarten findet man beim Landesvermessungsamt München.
Zuletzt wird im Diavortrag an Beispielen erläutert, wie man die eigene Hausgeschichte ausführt und gestaltet.



Keine Anmeldung erforderlich, die Karten erhalten Sie an der Abendkasse.

Kursort

Bürgerhaus Gartensaal

Marktler Str. 15a
84489 Burghausen