/ Kursdetails

150420 vhs-Geschichte: "Die Zimbern in Oberitalien"

Beginn Do., 05.03.2020
19:30 Uhr
Burghausen, Bürgerhaus
EUR 8,00 (EUR 6,00 für Schüler/Studenten)
Die Karten erhalten Sie an der Abendkasse.
Kursgebühr 8,00 € (keine Ermäßigung)
(EUR 6,00 für Schüler/Studenten)
Die Karten erhalten Sie an der Abendkasse.
Dauer 1 Abend
Kursleitung Prof. Dr. Dr. Reinhard Heydenreuter

Prof. Dr. Dr. Reinhard Heydenreuter (bei uns bekannt durch "Kriminalgeschichte Bayerns")
In den sogenannten Sieben Gemeinden um Asiago und Dreizehn Gemeinden nahe Verona sowie der Gemeinde Lusern oberhalb von Levico Terme/Val Sugana wird noch heute ein aus dem Mittelalter stammendes Deutsch, das "Zimbrisch", gesprochen - eine Sprache mit urbairischen Wurzeln.
Grund dafür sind wohl im 11. und 12.Jht. aus Bayern und Tirol nach Oberitalien ausgewanderte Bevölkerungsgruppen. Prof. Dr. Dr. Heydenreuter beleuchtet die Entstehung der zimbrischen Gemeinden in Oberitalien im Mittelalter, die deutsch-italienischen Beziehungen zwischen Mittelalter und Gegenwart und die Situation der zimbrischen Sprachinseln heute. Prof. Dr. Dr. Heydenreuter war Archivdirektor am Bayerischen Hauptstaatsarchiv und Leiter des Archivs der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Er ist Mitglied im Cimbern-Kuratorium-Bayern.



Keine Anmeldung erforderlich, die Karten erhalten Sie an der Abendkasse.

Kursort

Bürgerhaus Gartensaal

Marktler Str. 15a
84489 Burghausen